• 0 - SMART Zielgenerator
  • 1 - SMARTes Anlageziel
  • 2a - Auswahl der Lösung
  • 2b - Risikoprüfung
  • 3 - SMARTe Empfehlung
  • Mit unserem einzigartigen SMART-Prozess finden Sie

    nicht nur die passenden Finanzprodukte, sondern auch eine langjährige Begleitung zu Ihrem Erfolg.

  • Wir haben für Sie über 50 unterschiedliche Portfolien zur Auswahl vorbereitet.

    Ein Portfolio besteht aus mehreren Investmentfonds zur bestmöglichen Umsetzung einer ausgewählten Strategie. (Fast) Jeder Kunde soll bei uns sein ideales Portfolio finden können.

    Unsere Strategien
  • Volle Kostentransparenz/volle Leistungstransparenz

    Je nach Zielportfolio wählen Sie unter 4 Beratungsmodellen aus. Sie zahlen nur für die beauftragte Leistung.

    http://staging.smartmoney.de/zielvest/lw/services
  • Finden Sie Ihre ideale Anlage mit Hilfe unserer Fokusierungstechnik

    Unsere Fokusierungstechnik schafft Klarheit für die Auswahl der richtigen Strategie und auch als Basis für spätere Entscheidungen in schwierigen Marktphasen.

    http://staging.smartmoney.de/zielvest/lw/samy-testing
  • Erstellung eines smarten Anlageziels für Ihre gewünschten Vermögensbausteine.

    Mit Hilfe des Zielgenerators (und eventuell einer unverbindlichen Zielberatung) erstellen Sie eine spezifische, messbare, akzeptable, realistische und terminierte Anlagevorgabe. Jeder fachkundige Berater kann Ihnen auf Basis dieser Vorgabe einen entsprechenden Vermögensbaustein (Depot) empfehlen oder umsetzen. Ebenso kann jeder fachkundige Berater in der Folgezeit das Depot zum gewünschten Ergebnis führen.

    http://staging.smartmoney.de/zielvest/lw/zielgenerator
  • Wir vermitteln Ihnen die wichtigsten Kenntnisse für ein erfolgreiche Anlage.

    Ein erfolgreicher Anleger muss wichtige Fakten von unwichtigen Fakten trennen können. Er sollte seine Erfolgsfaktoren, aber auch seine Risiken kennen. Hierfür erstellen wir kontinuierlich ein Wissensportal mit den wichtigsten Basiskenntnissen des erfolgreichen Anlegers.

    http://staging.smartmoney.de/zielvest/lw/investmentans%C3%A4tze

Top Strategien

  • Show more
    Fokus auf Gewinnerzielung

    Stockpicking

    Die perfekte fokussierte Strategie
    Mindestanlagesumme : von 10000
  • Show more
    Fokus auf Gewinnerzielung

    Vermögensaufbau zu Durchschnittskosten

    Die perfekte Strategie zum Vermögensaufbau
    Mindestanlagesumme : von 500
  • Show more
    Fokus auf Gewinnerzielung

    Krisenkauf

    Die perfekte antizyklische Strategie
    Mindestanlagesumme : von 30000
  • Show more
    Fokus auf Risikoberherrschung oder -vermeidung

    Core- Satellite

    Die perfekte Kombination aus Sicherhheit und Risiko
    Mindestanlagesumme : von 50000
  • Show more
    Fokus auf Risikoberherrschung oder -vermeidung

    Krisenverkauf

    Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen.
    Mindestanlagesumme : von 30000
  • Show more
    Fokus auf Risikoberherrschung oder -vermeidung

    Diversifikation

    Überall investiert sein; über die ganze Welt gestreut.
    Mindestanlagesumme : von 30000

Strategien nach Anlagefokus

  • Zeige alle Strategien

    Fokus auf Gewinnerzielung

    Die Zielvorgabe an diesen Vermögensbaustein ist wie folgt zu beschreiben:

    • Die Rendite der Anlage soll besser sein als die Durchschnittsrendite am breiten Markt mit derselben Risikoklasse.
    • Damit die Anlage mit hoher Wahrscheinlichkeit die vorgegebene Rendite erreicht, ist der Anleger bereit die dafür notwendigen Risiken einzugehen.
    • Im Regelfall verhält sich die Anlage (und auch der Anleger) antizyklisch. Bei tiefen Kursen kauft der Anleger nach, bei hohen Kursen ist er zu Gewinnmitnahmen bereit.
    • Der Fokus liegt auf der Chance, nicht auf dem Risiko.
  • Zeige alle Strategien

    Fokus auf Risikoberherrschung oder -vermeidung

    Die Zielvorgabe an diesen Vermögensbaustein ist wie folgt zu beschreiben:

    • Der Anleger akzeptiert die Rendite, die mit seiner Risikovorgabe erreichbar ist.
    • Bei einer höheren Risikovorgabe steigen auch die Renditechancen.
    • Der Anleger ist mit einer durchschnittlichen Rendite entsprechend der Risikoklasse zufrieden.
    • Der Anleger will das eingegangene Risiko kontrollieren können.
    • Der Fokus der Anlage liegt auf der Beherrschung des Risikos und nicht auf der Gewinn-Chance.
  • Zeige alle Strategien

    Fokus auf ein neutrales Anlageverhalten

    Die Zielvorgabe an diesen Vermögensbaustein ist wie folgt zu beschreiben:

    • Meine einzige fixe Vorgabe ist der Zeithorizont.
    • Die Rendite und auch das Risiko der Anlage soll dem aktuellen Markt entsprechen.
    • Die Anlage soll ausschließlich aus marktbreiten Aktienfonds und aus möglichst sicheren Zinsanlagen bestehen. Die Mischung beider Komponenten soll meiner Risikotragfähigkeit entsprechen.
    • Der aktuelle Markt soll nicht bewertet werden. Ich gehe davon aus, dass die aktuelle Höhe des Preises den vorherrschenden Informationen entspricht und Market-Timing nicht zielführend ist.
  • Zeige alle Strategien

    Fokus auf Besitz

    Die Zielvorgabe an diesen Vermögensbaustein ist wie folgt zu beschreiben:

    • Ich kaufe mir Besitztümer mit dauerhaftem Wert, die ich im Idealfall nicht mehr verkaufen muss, aber immer verkaufen kann.
    • Ich beurteile meine Anlagen immer nur auf langfristige Werthaltigkeit. Ist diese gegeben, dann behalte ich die Anlage in meinem Besitz.
    • Daher mache ich auch in der Folge keine Renditevergleiche zu anderen Anlageklassen.
    • Die Struktur des Besitzes wird vom Anleger vorgegeben.

Allgemeine Investmentansätze

  • Zeige alle Strategien

    Das Magische Dreieck der Vermögensanlage

    Der klassische Anleger entscheidet nach dem magischen Dreieck. Dieses besteht aus dem Renditewunsch (möglichst hohe Rendite), dem Sicherheitsbedürfnis (möglichst geringes Risiko) und dem Liquiditätsbedarf (möglichst liquide sein).

    Natürlich stehen die drei Vorgaben an die Vermögensanlage im Zielkonflikt miteinander. Somit gilt es für den klassischen Anleger den Zielkonflikt des Magischen Dreiecks für sich aufzulösen. Nach dem Vorbild des Homo Oeconomicus sucht er die Kombination aus, die für ihn den größten Nutzen verspricht.

    Wir von Zielvest lösen das Magische Dreieck der Vermögensanlage mit Hilfe der von uns entwickelten Fokussierungstechnik und dem ökonomischen Prinzips auf. Diese Auflösung besagt, dass der Anleger eine höchste Priorität festlegen muss. Die zweite Priorität wird durch den Berater ergänzt, die dritte Priorität ergibt sich durch den Markt (ökonomisches Prinzip). Dadurch ergeben sich drei Möglickeiten der Auflösung des Magischen Dreiuecks:

    1. Fokussierung auf Rendite: Der Anleger bestimmt das Renditeziel und ist bereit die dafür notwendigen Marktrisiken einzugehen. Der Berater bestimmt den Anlagehorizont.
    2. Fokussierung auf Risikobeherrschung: Der Anleger bestimmt die Risikovorgabe und akzeptiert die vom Markt umsetzbare Rendite. Der Berater gibt wiederum den Zeithorizont vor.
    3. Fokussierung auf den Zeithorizont: Der Berater geht nun von einer neutralen Position des Anlegers aus. Er bemisst die Risikotragfähigkeit des Anlegers und gewichtet die Anlageklassen so, dass die Anlage der Risikotragfähigkeit des Anlegers entspricht.
  • Zeige alle Strategien

    Ökologisch Investieren

    Die Sustainable Developement Goals der Vereinten Nationen sind 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung auf unserem Planeten. Sie sind politische Ziele und dienen der sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit. Der SDG-Anleger möchte ausschließlich in Unternehmen investieren, die die 17 Ziele nicht verletzten oder sogar fördern.

    Durch die Priorität der Ökologie befindet sich der ökologisch motivierte Anleger außerhalb der Gültigkeit vom Magischen Dreieck.